Für unser Projekt mussten wir im Vorfeld einige Recherchen durchführen, für die wir euch um Mithilfe gebeten haben. Die Aktion wurde am 31. März geschlossen und wir danken Allen, die daran teilgenommen haben. 

Die Deutsche Stickgilde hat online und lokal Besucherinnen und Besucher über ihre Wünsche und auch Erfahrungen in Bezug auf Weiterbildung befragt. Dabei wurden Menschen jeglichen Alters ab 18 Jahre befragt. Der überdurchschnittliche Anteil der Antwortwilligen war dabei zwischen 50 und 65+ Jahre (64%), die jüngere Generation schien an dem Thema nicht besonders interessiert.

Ein Grossteil der 123 Befragten hat bereits einmal oder mehrfach an Fortbildungen teilgenommen (95%). Diese dienten im Wesentlichen der berufsspezifischen Weiterbildung und Fortbildungen im Hobbybereich. Die Fortbildungsmöglichkeiten wurden dabei sowohl lokal als auch online wahrgenommen.

Als Hinderungsgrund für eine Teilnahme an einer Fortbildung nannten 53% keine passenden Angebote oder (39%) keine passenden Angebote in der Nähe des Wohnortes.

Fast 90% der Befragten gaben an, gerne mehr als 28 Tage pro Jahr an einer Fortbildung teilzunehmen. Mehr als 50% waren hierfür auch bereit, längere Anfahrtswege in Kauf zu nehmen.

Dabei ist es der Mehrheit der Befragten wichtig, für die Fortbildung eine freie Zeiteinteilung zu haben, die Wenigsten bevorzugen eine Unterrichtsform abends unter der Woche. Über 90% der Befragten würden einen entsprechenden Kurs auch online wahrnehmen.

Als wichtigste Anforderung für eine Weiterbildung sehen dabei die meisten der Befragten die Bereitstellung von geeignetem Lehrmaterial (98%), für 35% ist die Hilfestellung zu Anwendungsmöglichkeiten nach Beendigung der Fortbildung sehr wichtig.

Die Frage nach den Unterrichtsinhalten beantworteten jeweils über 60% der Befragten mit Steigerung der Kompetenz im gewählten Bereich einer Fortbildung bzw. Steigerung des Selbstbewusstseins.

Inhaltlich sind die Wünsche sehr unterschiedlich, die meisten der Befragten würden sich jedoch am liebsten in handwerklichen Techniken weiterbilden (63%). Digitale Kompetenz bewerten nur 22% als so wichtig, dass sie sich hier für eine Weiterbildung entscheiden würden. 92% der Befragten möchten eine Weiterbildung auch lieber anhand von praktischen Projekten durchführen und nicht nur durch Theorie-Seminare.

Das gesamte Ergebnis der Befragung könnt ihr hier durchlesen oder das PDF downloaden.