Erasmus+ - Projekte

Die EU schreibt jedes Jahr die Möglichkeit aus, an Projekten aus dem Bereich lebenslanges Lernen teilzunehmen. In den vergangenen 13 Jahren durften wir drei Mal an einem dieser Projekte teilnehmen. Damals hiessen diese Programme noch Grundtvig und Leonardo, heute sind diese alle unter dem Erasmus+ Schema vereinigt. Wir arbeiten hierbei immer ganz eng mit der International School for Textile Arts zusammen.

In erster Linie geht es bei diesen Projekten um das Kennenlernen anderer EU-Länder und deren Kultur. Hierfür reist man in der Regel zu alle teilnehmenden Partnerländern (mindestens 4) und ist einmal auch Gastgeber für die Teilnehmer*innen aus diesen Ländern. Dabei haben wir viele tolle Menschen kennen gelernt, historische Stätten besucht und viel darüber gelernt, unter welchen Bedingungen NGOs (“Nicht-Regierungs-Organisationen”, das sind wir als Gilde auch) in anderen Ländern arbeiten.

Natürlich muss auch immer ein Ergebnis erreicht werden, hierzu gibt es unterschiedliche Ansatzpunkte. Das oben gezeigte Bild, unser bisher ehrgeizigstes Projekt, zeigt die “etwas andere Deutschlandkarte”, die im Rahmen unseres ersten Grundtvig Projektes im Verlauf von 2 Jahren entstanden ist. Es ist eine Zusammenarbeit von Mitgliedern der Deutschen Stickgilde und Student*innen der ISTA. Es handelt sich dabei um 5 Paneele (jeweils 1×2.50m), die verschiedene markante Punkte in Deutschland zeigen. Der Hintergrund wurde mit freien textilen Techniken gestaltet. Hat irre viel Spass gemacht!!

Im Moment warten wir auf ein neues Projekt, das in unser Konzept passt. Seien wir geduldig!